tbuesser-1067.jpg

Wir

Das Lachen ist echt, die Herzlichkeit sowieso. Gäste kommen, legen sich zurück, sind entspannt, bleiben, gehen, werden Stammgäste und kommen wieder. Seit 19 Jahren gelingt Tanja Büsser der Spagat zwischen Innovation und Tradition. Klar ist sie bei Slow Food und klar sind ihre Frites, die nur sonntags aufgetischt werden, fait maison. Sie hat das «Schäfli» mit Kontinuität zum Erfolg geführt. Leise und unprätentiös. So leise, das die Wirtschaft erst nach 17 Jahren von dem etwas anderen nationalen Beizenguide «Aufgegabelt» 2020 zur Beiz des Jahres gekürt wurde. Die längst fällige Anerkennung für Ihre Arbeit ist aber kein Zufall, sondern unterstreicht das nachhaltige Qualitätsdenken und -handeln von Tanja. Kein Wunder bei einer Pächterin, die bereits als kleines Kind Gastgeberin gespielt und von der eigenen Wirtschaft geträumt hat, den sie sich mit 23 Jahren erfüllt hat. Applaus.

Text: Martin Jenni / Bild: Jürg Waldmeier